1. Konferenz Coaching Planet vom 24.-26.2.2012 in St. Petersburg - Interview mit Bernhard Juchniewicz
von Christel Juchniewicz    15.03.2012 19:11 Uhr

Fragen zum St. Petersburg Kongress

Antworten von Bernhard Juchniewicz, ECA Präsident - Chairman

 

Was war die Motivation die 1. Internationale Konferenz Coaching-Planet zu veranstalten?

Als European Coaching Association - Berufsverband – arbeiten unsere Kolleginnen und Kollegen an der Basis natürlich auch international mit Unternehmen so z.B. auch mit Russland, Ukraine, Kasachstan und China zusammen. Diese Kolleginnen und Kollegen in Unternehmen weiter zu qualifizieren, zu integrieren und ein Kontaktforum herzustellen, in dessen Mittelpunkt ein Wissensaustausch verschiedener Kulturen steht, macht Sinn.

 

Wie zufrieden sind Sie mit dem Besuch der Konferenz?

Die sympathische Kollegialität, -Verhalten, -Kommunikation, die emotionale Akzeptanz und die gegenseitige Wertschätzung waren trotz Sprachbarriere und unterschiedlichster kultureller Wurzeln beeindruckend. Vor allem die weite Anreise, die manche der über 60 TN für die Konferenz auf sich genommen haben, zeigt den enormen Bedarf und das thematische Interesse.

 

Welche Ergebnisse nehmen Sie mit aus dieser Konferenz?

Es hat lohnt sich immer, miteinander zu arbeiten und eine gemeinsame berufliche Zukunft zu kreieren.

 

Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede gibt es in Russland im Coaching im Gegensatz zu anderen europäischen Staaten?

Gemeinsamkeiten: aufrichtige gegenseitige Sympathie und Lernbereitschaft, Kooperation usw. Unterschiede: Noch wenig Erfahrung und Kenntnis von einem gleichwertigen und humanistischem Menschenbild. Ein großes Thema bei den russischen Teilnehmern war die Veränderung von autoritären Führungsstrukturen und die Rolle, die ein Coach dabei übernehmen kann.

 

Hatten Sie den Eindruck, die Teilnehmer konnten von den Vorträgen profitieren?

Es gibt einen großen Bedarf nach qualifizierter methodischer Weiterbildung. Dem konnten die Vorträge z.B. zum Thema NLP, wingwave und Mentaltraining gerecht werden. Andere gefragte Themen waren Leadership und Change und professionelles Coaching als Solches, die Haltung und das Menschenbild. Hier konnten nicht nur die Teilnehmer von den Vorträgen profitieren, sondern es wurden auch in der Diskussion wertvolle Ergebnisse über die Gemeinsameiten und Unterschiede in den teilnehmenden Ländern erarbeitet.

 

Wird es eine weitere Konferenz Coaching Planet geben?

Es wird für die Zukunft eine verbindliche dauerhafte Form der Zusammenarbeit geben und auch weitere Coaching Planet Konferenzen. Weiterbildungsplattformen zu initiieren macht Sinn in allen Ländern, in denen die ECA vertreten ist. Für Unternehmen, Teams, unsere Kolleginnen und Kollegen und für Menschen, die solche Konferenzen als Persönlichkeits-Weiterentwicklungs-Chance nutzen möchten. Selbstverständlich. Wir haben doch für uns dieses Recht auch in Anspruch genommen und befinden uns immer noch in der Weiterentwicklung.

0 Kommentare
 
Kommentar verfassen
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Spam Schutz:
Captcha Bild
einen anderen Code generiereneinen anderen Code generieren
Senden