1. Konferenz Coaching Planet vom 24.-26.2.2012 in St. Petersburg - Interview Prof. Dr. Werner Regen
von Christel Juchniewicz    15.03.2012 17:16 Uhr

Interview mit ECA Präsident Russland Prof. Dr. Werner Regen

 

Was war die Motivation die 1. Internationale Konferenz Coaching-Planet zu veranstalten?

„Die Schaffung einer Internationalen Plattform multidisziplinär denkender und handelnder Coaches, Trainer und Mediatoren, die den Grundideen und der Ethik der European Coaching Association entsprechen bzw. nahestehen. Impulsgeber zur Entwicklung der European Coaching Association in Russland.


Wie zufrieden sind Sie mit dem Besuch der Konferenz?

„Die 3-tägige Konferenz besuchten über 60 Teilnehmer aus Russland, Deutschland, Schweiz, Belgien, Ukraine und Kasachstan. Damit war sie eine Brücke innerhalb Europas bis hin nach Asien. Die Resonanz zeigt den Bedarf an solchen Events.“

Welche Ergebnisse nehmen Sie mit aus dieser Konferenz?

„Neben der Teilnehmerzahl aus unterschiedlichsten Bereiche aus Coaching, Business und Ausbildung an Instituten und Hochschuleinrichtungen ist es die gelebte Kommunikation und der Erfahrungsaustausch, die ich hervorheben möchte. Dazu kamen eine Vielfalt an Angeboten: Vorträge, Runde Tische, Workshops und Open Space, die jeden Teilnehmer die Möglichkeit gaben,sowohl aktiv als auch passiv die Konferenz zu erleben. Der Wunsch nach einer Fortsetzung sowie die Einbringung vielfältiger Ideen, um viel mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, den Planeten Coaching für sich zu finden, erfreut mich als Organisator besonders.“

Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede gibt es in Russland im Coaching im Gegensatz zu anderen europäischen Staaten?

„Ich habe bisher bemerkt, das Coaching in Russland mehr als Business-Coaching verstanden wird. Beherrschung von Formaten und genaueste Vorgaben zum Vorgehen im Prozess werden höher bewertet als Methodenkompetenz. Die mentalen Momente im Coaching sind erweiterbar."

Hatten Sie den Eindruck, die Teilnehmer konnten von den Vorträgen
profitieren?

„Insbesondere der Abschluss der Konferenz als OPEN SPACE brachte dann den Aha-Effekt, dass die Vorträge der Humus, die Workshops die Archtektur , das OpenSpace das Klima und die Teilnehmer die Atmosphäre im Coaching-Planeten sind. Die Erwartungen an dieVortràge waren sehr differenziert. die meisten wurden erfüllt.“

 

Wird es eine weitere Konferenz Coaching Planet geben?
„Ja.“

0 Kommentare
 
Kommentar verfassen
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Spam Schutz:
Captcha Bild
einen anderen Code generiereneinen anderen Code generieren
Senden